Wissenswertes

Das Tragen von Babys und Kleinkindern nimmt in Deutschland immer mehr an Bedeutung zu, da sich Eltern auf die Suche nach Alternativen zu den alt hergebrachten Erziehungsweisheiten machen und dabei darauf stoßen das das Tragen des Kindes in den ersten Lebensmonaten viele Vorteile mit sich bringt. Ein getragenes Kind hat es nie zu warm oder zu kalt, es spürt Nähe und Vertrauen, die Muskeln und der Gleichgewichtssinn werden trainiert, es kann zur Mutter hin getragen, selbst dosieren welche Eindrücke es aufnehmen möchte und welche nicht. Die Mutter stellt Veränderungen ihres Kindes schneller fest, hat beide Hände frei, ist nicht auf große Kofferräume, absenkbare Einstiege, überfüllte Aufzüge in Kaufhäusern angewiesen...... Das Tragen hat sehr viele Vorteile, die einem auf den ersten Blick gar nicht aufgehen, da denkt man ehr an die vermeintlichen Nachteile, wie Rückenschmerzen. Eine gut sitzende Tragehilfe verursacht allerdings keine Rückenschmerzen, sondern stärkt die Rückenmuskulatur und passt sich dem steigendem Gewicht des Traglings an. Mit höherem Gewicht sollte man als Tragender aber dennoch auf die Rückentrageweisen umsteigen. Ebenso wird oft die Angst vor Stürzen genannt, diese passieren mit einer gut sitzenden Tragehilfe seltener, gutes Schuhwerk ist Grundvoraussetzung, im Winter gibt es Spikes für die Schuhe und instinktiv fällt eine tragende Mutter nicht auf ihr Kind und da diese fest in der Trage sitzen sind schwere Verletzungen extrem selten, ebenso kann ein Kinderwagen bei einem Sturz der Mutter auf die Strasse rollen o.ä. Das das Tragen im Sommer ziemlich schweißtreibend ist, ist unumstritten und das Menschen die sich nicht mit dem Tragen befassen einen seltsam ansehen ist genau so gewiss, aber da stehen wir doch drüber, denn wir wissen was uns und unserm Kind gut tut und wenn es das Tragen ist, dann ist es das Tragen und kein Kinderwagen!

Die SternTuch Tragehilfen werden nach den neusten Erkenntnissen der "Tragewissenschaften"  hergestellt und stetig an neuen Erkenntnissen angepasst. Daher sind die Rückenteile ausschließlich aus doppellagigen Tragetuchstoffen hergestellt um das Kind optimal zu stützen.

Die Stegbreiten sind so gewählt das sie dem Tragling von Kniekehle zur Kniekehle reichen und die Größen der tatsächlich zu nutzenden Größen entsprechen, denn eine Tragehilfe die von Geburt bis zum Ende der Tragezeit reicht gibt es leider nicht, da entweder der Steg nicht breit genug ist oder kleine Babys nicht ausreichend gestützt sind. Dennoch kann aufgrund der verschiedenen Anatomie eines Kindes möglich sein, das die Tragehilfe nicht in der angegebenen Größe passt.  Die Anatomie des Trägers spielt ebenfalls eine große Rolle, ob eine Tragehilfe zu einem passt oder nicht. Wir versuchen die Tragehilfen immer weiter zu optimieren, aber es kann in seltenen Fällen vorkommen das die Tragehilfe dennoch nicht optimal passt, obwohl die Tragehilfen umfangreich verstellbar sind. 

Empfehlen kann ich immer wieder den Gang zu einer Trageberaterin/Trageberater der

Trageschule Hamburg,

Trageschule Dresden,

Clauwi,

Didymos Trageschule

und Trageschule NRW.

Der Begriff Trageberatung ist nicht geschützt, aber Absolventen dieser Schulen haben Zertifikate über ihre Ausbildung und die sollte erfragt werden. Gerne helfen wir auch weiter bei den Einstellungen und Anpassungen der Tragehilfen, wenn es dabei Probleme gibt.


Die Tragehilfe Toddler ist für Kinder ab Gr.74 (9kg) bis etwa Gr.110 hergestellt, die Tragehilfe Baby von etwa 56-92 und die Zwischengröße von 62/68-98,allerdings ist jedes Kind anders und es kann vorkommen, das ein Kind erst etwas später in die Tragehilfe hinein passt, oder nicht ganz so lange. Bei der Hybridtrage passt der Onbu erst 1-2 Größen später als der Fullbuckle, der die angegebenen Größen erfüllt. Davon die Tragehilfe mit einem Gewicht über 20kg zu belasten rate ich ab, ebenso sie für kleinere Babys zu nutzen als 4kg und Gr.56.

Alle verwendeten Materialien sind von uns mindestens einmal mit ökologischen Feinwaschmittel vorgewaschen worden. Die verwendeten Tragetücher sind neu, nur vorgewaschen und gebügelt, sollte ein Tuch gebraucht worden sein, so steht das explizit in der Verkaufsanzeige.  



Der verwendetet, hochwertige Schaumstoff ist nach ÖkoTex Standard 100 geprüft, daher für Babys geeignet und von einer deutschen Firma produziert worden. Die Kordeln bestehen aus 100% Baumwolle, das Garn ist hochwertiges, stabiles Garn eines deutschen Herstellers. Habe ich Cord- oder Canvasstoff benutzt, so ist dieser aus 100% Ökotex zertifizierter Baumwolle und der kreuzköpergewebte Biotragetuchstoff wird in Frankreich gewebt und gefärbt. Die Slingringe sind aus den USA, es können aber gegen Aufpreis auch hochwertige Slingringe aus UK verarbeitet werden. Die Schnallen und Gurte haben eine garantierte Reissfestigkeit von 80 bzw 240kg.



Zu jeder Tragehilfe gibt es einen Merkzettel, der aufmerksam gelesen werden sollte, da dort hinterlegt ist, wie die Tragehilfe zu nutzen ist um Schäden zu vermeiden und sonstige Tipps liefert.


Meine Tragehilfen sind ordnungsgemäss versichert und entsprechen den geltenden Richtlinien.


Obwohl ich eine Verpackungslizenz besitze, nutze ich gut erhaltene Kartonagen auch ein 2. Mal um der Umwelt nicht noch mehr Verpackungsmüll zu bescheren als unbedingt notwendig. 



Viele Bilder meiner Arbeiten kannst du dir auf https://www.facebook.com/sterntuch ansehen und bist herzlich eingeladen Fan von SternTuch zu werden.